Schlagwort-Archiv: Zeichnen

Kopfkino auf dem Weihnachtsmarkt

Jeden Tag ab 15.30 Uhr laden die Mitglieder des Autorenkreises „Wort für Wort“ alle Kinder in die Hagebauhütte für Kunst und Literatur auf dem Weihnachtsmarkt ein. Dort finden interessante Aktionen mit ganz unterschiedlichen Künstlern statt. Die Illustratorinnen Kristin König-Salbreiter und Helga Kloppenburg malen mit den Besuchern und erzählen, wie Buchillustrationen entstehen. Autorinnen und Autoren lesen Geschichten vor. Es wird gebastelt: von Butterbrottütensternen über musikalische Engel bis zu Geschenken in letzter Minute gibt es jeden Tag ein anderes Angebot. Was genau steht auf einer Tafel vor der Hütte. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Hütte ist geheizt.

„Wir wollen den Kindern vermitteln, wie viel Spaß es macht, Geschichten zu erzählen, zu lesen oder zu hören“, sagt Sabine Hartmann, die Leiterin des Autorenkreises. Ulrike Boblitz beispielsweise ist überhaupt nur deshalb zum Autorenkreis gekommen, weil sie spannende und lustige Geschichten für Kinder im Kindergartenalter schreiben wollte. Nun ist mit „Die Abenteuer des Hauselfen Carlito“ ihr erstes Kinderbuch erschienen, aus dem sie gern, oft in Begleitung von Carlito, vorliest.

„Beim Hören oder Lesen von Geschichten versetzen die Kinder sich in die Helden hinein, fühlen mit ihnen mit“, erläutert Hartmann. „Das stärkt die Empathiefähigkeit und fördert ein soziales Miteinander.“

Aus diesem Grund beteiligt sich der Autorenkreis in diesem Jahr am Alfelder Weihnachtsmarkt. In der Schreib-Bar werden Bücher und Kunsthandwerk rund ums Lesen und Schreiben, wie Leseratten, Leseknochen, Notizbücher, Stifterollen, Schachteln und vieles mehr angeboten. „Ein signiertes Buch ist immer ein tolles, persönliches Geschenk“, sagt Lieselotte Herwig, deren „Gehen Sie irgendwohin“ quasi noch druckfrisch ist.

In der Hagebauhütte direkt neben der Schreib-Bar finden die Aktionen statt. Neben dem Nachmittagsangebot findet dort auch die Reihe: „Am Abend vorgelesen“ statt. Weihnachtsmarktbesucher können sich dort eine Auszeit gönnen und spannenden, romantischen, mörderischen oder adventlichen Geschichten lauschen.

Außerdem ruft der Autorenkreis zu einem Schreibwettbewerb zum Thema „Wintergeschichten“ auf. Die Texte, Comics oder Zeichnungen können bis zum 20.12.2017 in der Schreib-Bar abgegeben oder online über verlag@hottenstein.de eingereicht werden. Prämiert werden die Werke jeweils in vier Altersstufen: Kindergarten, Grundschule, Jahrgänge 5 – 10 und Oberstufe. Die 1. Preisträger gewinnen eine Autorenlesung für Klasse oder Kindergarten und ein signiertes Buch. Die 2. bekommen zwei Bücher nach Wahl aus dem Hottenstein Verlag, die Drittplatzierten je eines.

Die öffentliche Preisverleihung findet am Samstag, den 23.12.2017 um 14.00 Uhr auf der Bühne des Weihnachtsmarktes statt.

Alle eingereichten Geschichten und Bilder haben die Chance, in einem Weihnachtsgeschichtenbuch veröffentlicht zu werden, auch wenn sie keinen der ersten drei Plätze belegt haben.

Weitere Informationen unter 05065 1781 bei Sabine oder Martin Hartmann.