Über mich

Kurzvita
Ich, geboren 1962 in Berlin West, bin verheiratet und habe zwei Söhne. Dreizehn Jahre habe ich freiberuflich als staatlich anerkannte Übersetzerin mit den Sprachen Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch gearbeitet.
Vom 1.02.1999 bis 31.1.2011 arbeitete ich als Lehrerin an Hauptschulen in Aerzen und Sarstedt. Seit 1.2.2011 bin ich Schulleiterin einer Hauptschule.
Ich bin Mitglied bei den „Mörderischen Schwestern“ (früher; „Sisters in Crime“) und im „Syndikat“.
In Lesungen, Vorträgen und Schreibworkshops interessiere ich auch andere für Krimis.
Kurzkrimis, die in Anthologien und Zeitschriften erschienen sind, haben Preise und Auszeichnungen gewonnen.

4 thoughts on “Über mich

  1. Barnitzke, Martina

    Sehr geerhte Frau Hartmann
    wir haben gelesen, dass Sie in der alten Stellmacherei einen Vortrag über das Buch „Peine- stahlhart und todsicher“ geben. Leider können wir an diesem Event nicht teilnehmen. Daher unsere Frage: gibt es weitere Veranstaltungen im neuen Jahr? Vielen Dank für Ihre Rückmeldung, Martina Barnitzke

    Antworten
  2. Petra Schröter

    Sehr geehrte Frau Hartmann,
    der Algermissener Kulturbrunnen e.V. würde gern mit Ihnen bezüglich einer Lesung in unserem Alten Wasserwerk in Kontakt treten. Neben Konzerten und Ausstellungen möchten wir unserem Publikum für 2018 gern wieder eine Lesung anbieten.
    Auf http://www.algermissener-kulturbrunnen.de können Sie sich gern einen ersten Eindruck über unseren Verein mit seinen kulturellen Angeboten verschaffen.
    Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen.
    Danke und mit freundlichen Grüßen
    Petra Schröter

    Antworten
    1. Sabine Beitragsautor

      Liebe Frau Schröter, herzlichen Dank für die Anfrage. Ich komme gern nach Algermissen. Sicherlich haben Sie an eine Krimilesung gedacht, oder?
      Mit freundlichen Grüßen
      Sabine Hartmann

      Antworten
  3. Emili Sommer

    Sehr geehrte Frau Hartmann,

    Sie leiten den Autor:Innenkreis Wort für Wort in Peine. Ich bin Kulturwissenschaftsstudentin in Hildesheim und bereite gerade mit meinen Mitstudierenden den Thementag am 23.04.2021 zum Thema „Körper der Zukunft“ vor. Dort gibt es einen spannenden Stadtspaziergang in Hildesheim über Künstliche Intelligenz und Kultur. Es wird zum Beispiel einen Stand über KI als Autor* geben mit Interviews von Expert*Innen, natürlich digital aufgezeichnet und Coronagerecht, und einem eigenen Bot, der kleine Gedichte schreiben kann. Ich bin überzeugt davon, dass dieses Event sehr spannend für die Mitglieder Ihres Autor:innenkreises ist, und würde Sie gerne einladen, an dem Spaziergang teilzunehmen und sich vielleicht auch inspirieren zu lassen. Melden Sie sich doch gerne unter der Emailadresse: eliza.liebt.sommer@gmail.com ob Sie interesse haben und für mehr Informationen. Ich stell Ihnen natürlich einen fertigen Text für die Einladung zur verfügung, den Sie Ihren Teilnehmenden schicken könnten.
    Ich freue mich sehr, von Ihnen zu hören,

    mit freundlichem Gruß

    Emili Sommer

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.